fcpx.at

FCPX 10.2.0 veröffentlicht!

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • Neue Icons für alle drei Apps
  • Massive Performance Steigerung
  • RED debayering mit GPU Unterstützung
  • GPU Unterstützung jetzt auch wenn Projekte via Ablage > an Compressor senden an Compressor geschickt werden
  • Support for neue Panasonic-, und Sony Kameras
  • XML Version auf 1.5 angehoben
  • FxPlug SDK auf Version 3.1 angehoben
  • Library[Bibliotheks]-weite Smart Collections (ging bisher nur innerhalb eines Events[Ereignisses]
  • Neues, überarbeitetes Import-Fenster
  • Verbessertes Timeline Playhead Verhalten
  • Farbkorrektur ist jetzt ein Effekt und keine Clip Eigenschaft mehr und muss auf den Clip gelegt werden [cmd+6 um mit selektiertem Clip ins Colorboard zu wechseln. Sobald man eine Änderung vornimmt, wird dem Clip automatisch der Effekt Farbkorrektur hinzugefügt (Normalerweise zu Fiden in der neuen Kategorie Farbe in der Effektübersicht.)
  • Die neue Kategorie Masken in der Effektübersicht enthält fünf verschienene neue Maskeneffekte. Am wichtigsten hier sicherlich Gezeichnete Maske, bei der man die Maskenpunkte animieren kann.
  • Voreinstellungen für Effekte sichern im Inspektor erlaubt das Sichern und Wiederverwenden ganzer Effekt-Pakete. Wer diese Effekte an andere User weitergeben will, kann die gespeicherten Dateien hier finden: user/Library/Application Support/ProApps/Effects Presets. Man kann auch Audio Filter als Preset abspeichern, wenn man im Audio Teil des Inspektors Voreinstellungen für Effekte sichern klickt.
  • Optical Flow [Optischer Fluss] wurde verbessert
  • Alle Standard-Effekte sind maskierbar — dazu einfach im Inspektor mit der Maus über dem Namen des jeweiligen Effektes schweben, dann erscheint ein Knopf mit dem man Masken erstellen und invertieren kann.
  • Man kann sich jetzt bis zu vier Videoscopes in verschiedenen Anordnungen anzeigen lassen in dem man wie gewohnt cmd+7 drückt und dann rechts oben im Fenster Darstellung anklickt. Mit dem Zahnrad-Icon überr jedem Scope kann man dann auswählen was im jeweiligen Fenster angezeigt werden soll.
  • Über Motion Vorlagen und Plugins unterstützt FCPX jetzt 3D Text

Alles in Allem hat Apple mit dem Update hervorragende Arbeit geleistet FCPX weiter als professionelles Schnittprogramm zu etablieren und weiterzuentwickeln. Natürlich sind viele der Verbesserungen und Features, die sich FCPX Anwender weltweit gewünscht haben auf der Strecke geblieben. Auch ich habe eine Liste an Punkten, die ich gerne in zukünftigen Updates sehen würde, doch ich bin sicher das Apple die App auch zukünftig fleißig weiterentwickeln wird.

Ich werde in den nächsten Tagen vielleicht dein einen oder anderen Blogpost über eines der neuen Features schreiben — mit Sicherheit nicht über 3D Text — diese Sau wird sicher auf jeder FCPX News Seite durchs Dorf getrieben, also schaut mal wieder rein.

— Florian
Back

Archive